Besuche uns auf

Handball Senioren

Ansprechpartner Handball


Ihre Ansprechpartner:

Wolfgang Kirfel
0171/6980938
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Jürgen Drehsen
02441/4631
Heute430
Gestern393
Diese Woche1981
Diesen Monat4089
Gesamt2766370

Donnerstag, 08. Dezember 2022 11:48

Unterschiedlich erfolgreich waren die Handballteams am Wochenende. Die Männer ließen sich kurz vor Schluss noch die Butter vom Brot nehmen, die C-Jugend freute sich über einen Kantersieg. Die weibliche B-Jugend unterlag trotz ordentlicher Leistung.

1. Kreisklasse: Kaller SC – TVE Bad Honnef 29:32 (16:18). Die Niederlage tat weh, weil der KSC den Sack nicht zumachte und einen durchaus möglichen Sieg in der Schlussphase aus der Hand gab. Bis zum 29:30 nach gut 58 Minuten waren die Kaller dran, kassierten dann aber noch zwei entscheidende Gegentore. In der ersten Hälfte waren die Gäste die spielbestimmende Mannschaft gewesen und hatten meist mit einigen Toren geführt. Die KSC-Abwehr bekam vor allem in der ersten Viertelstunde die Angreifer des TVE nicht in den Griff und ließ sich teilweise zu einfach überlisten. Aus diesem Grund hatten die Einheimischen auch schon nach 15 Minuten zwölf Gegentore kassiert. Doch mit der Zeit steigerte sich der Defensivverbund und machte den Gästen zunehmend das Leben schwer. Zur Pause waren die Kaller bis auf zwei Tore dran. Nach dem Wiederanpfiff hatten die Einheimischen ihre beste Phase und kassierten in 15 Minuten nur vier Buden. Der Rückstand wurde schnell in eine Führung umgewandelt und diese bis zur 46. Minute auf 25:22 ausgebaut. Doch drei Zeitstrafen in nur gut fünf Minuten und einige vergebene Großchancen sorgten dafür, dass die Partie in der Schlussphase noch einmal kippte und der KSC am Ende mit leeren Händen dastand. KSC: Vincent Lemke (Tor), Daniel Schade, Jonas Drehsen, Lukas Fasen, Christopher Schmitz, Sascha Schüler, Jonas Dreßen, Jan Hamacher, Jan Hübsch, Pierre Ambus, Moritz Herzwurm und Timo Reuter.

Weibliche B-Jugend Kreisliga: WSG Voreifel – Kaller SC 18:7 (8:2). In der ersten Halbzeit hatten die KSC-Mädels im Angriff einige Ladehemmungen. Erst nach zehn Minuten gelang ihnen der erste Treffer. Einige weitere gute Möglichkeiten, darunter auch zwei Siebenmeter, wurden anschließend nicht genutzt. Defensiv konnten die Gäste dagegen überzeugen und auch die Tempogegenstöße des Gegners unterbinden. Nach dem Wechsel gingen die Kaller entschlossener zu Werke und nutzten nun besser ihre Möglichkeiten. Allein Maxima Pütz traf dreimal in kurzer Zeit. Auf der Gegenseite sorgten eine überragende Torhüterin Jule Piana und eine keinem Zweikampf aus dem Weg gehende Victoria Langlitz dafür, dass sich die Zahl der Gegentreffer im Rahmen hielt. „Die Mädels müssen sich noch an die 5:1-Deckung gewöhnen, die in der B-Jugend gespielt wird. In der zweiten Halbzeit war das schon deutlich besser“, lobte Trainer Wolfgang Kirfel. Weiter spielten Michelle Schwarz, Josephine Keil, Weam Al Merei, Marina Pütz, Franziska Pärschke, Elena Thur, Johanna Schick und Antonia Koch.

Männliche C-Jugend Kreisklasse: Kaller SC – TVE Bad Münstereifel 28:3 (18:2). Die Kall-Schleidener-Formation war den Gästen in allen Belangen überlegen und fuhr einen ungefährdeten Sieg ein. Die Abwehr ließ kaum Tormöglichkeiten der Gäste zu, und im Angriff kam man immer wieder zu freien Abschlüssen. Erfreulich war, dass sich fast alle Spieler in die Torschützenliste eintragen konnten. Zum Einsatz kamen Jonas Bolender (Tor), Eric Schreiber, Lukas Jerratsch, Ben Funke, Noah Panke, Max Staudinger, Benni Engels und Marlon Lennartz.

Sponsoren des KSC

 


Vereinslokal

Copyright ©2013 Kaller Sport Club 1922 e.V. - All Rights Reserved.