Schöne Tore, starke Paraden und viele tolle Aktionen bekamen die Zuschauer beim zweitägigen Jugendfußball-Hallenturnier des Kaller SC und der JSG Kall/Keldenich/Scheven geboten. Während Eltern, Geschwister, Verwandte und Freunde auf der Tribüne die Daumen drückten, zeigte der Nachwuchs sein Können und freute sich über den verdienten Beifall. Abgerundet wurde das Fußballwochenende mit einem Seniorenturnier.


Wichtige Info: Das Spiel der KSC-Fußballer in Dreiborn heute fällt aus. Die Partie wurde wegen der Platzverhältnisse abgesagt. Die Begegnung soll am 3. Dezember nachgeholt werden.


Die Vorgabe von Trainer Kevin Seeliger ist eindeutig: „Wir wollen gewinnen." Die KSC-Fußballer haben im Heimspiel gegen die Zweitvertretung des SV Schöneseiffen, dass am Sonntag um 13 Uhr in Scheven angepfiffen wird, trotz einiger Ausfälle wegen Verletzungen drei Punkte fest eingeplant. Die Gäste haben noch keinen Zähler auf ihrem Konto und haben mit 36 Gegentoren die schlechteste Abwehr der Liga. Der KSC könnte mit einem Erfolg den Kontakt zu den vorderen Plätzen halten.

  

Die E-Jugend der JSG Kall/Keldenich/Scheven freut sich über neue Trikots, die mit Unterstützung der Firma Müller & Sohn angeschafft wurden. Zur Übergabe waren auch die beiden Geschäftsführer des Unternehmens, Josef (l.) und Thomas Müller, gekommen. Nun können die Nachwuchskicker um Trainer Ingo Schneider in neuem Outfit auf Tore- und Punktejagd gehen. Der KSC bedankt sich für die Unterstützung.


Einen erfolgreichen Spieltag verbuchten unsere Fußball-Junioren am vergangenen Samstag. Die A-Junioren siegten 4:2 gegen die JSG Zwanzig 18 und behielten mit 21 Punkten aus 7 Spielen ihre weiße Weste. Die C-Junioren gewannen ebenfalls mit 4:2 in Nettersheim gegen den gleichen Gegner. Nach einer schnellen 4:0-Führung mit schönen Spielzügen verloren die Jungs ein wenig den Faden und kassierten vor der Halbzeit noch zwei schnelle Gegentore. Nach der Halbzeit verflachte das Spiel ein wenig, Tore fielen keine mehr. Leon Heinen (2), Sam Verkin und Sinan Yilderim sorgten für den letztlich verdienten Sieg. Die D1-Junioren nutzten den spielfreien Tag für ein Freundschaftsspiel gegen die JSG Zwanzig 18 und gewannen sicher 8:0. Leon Geusen, Edwin Berg, Julian Auel (2) und David Vey (3) sorgten für den Sieg. Nächsten Samstag ist schon der erste Matchball zum Staffelsieg und Einzug in die Sonderliga.


Im ersten Testspiel nach der „Herbstferienpause" hatte die D1 der JSG Kall/Keldenich/Scheven/ Golbach mit dem SV Rot-Weiß Billig einen starken Gegner zu Gast auf der Asche in Scheven. Die Hausherren taten sich zu Beginn der ersten Halbzeit etwas schwer, die müden Knochen in Schwung zu bringen. Ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten war die Folge.


Der KSC behält im Nachbarschaftsduell gegen Sötenich II knapp mit 2:1 die Oberhand.
Kaller SC – SV Sötenich II 2:1 (1:1). In einem umkämpften Derby setzte sich der KSC knapp gegen den SV Sötenich II durch. „Wir hatten zwar mehr Chancen, aber letztlich wäre ein Remis wohl gerecht gewesen“, meinte Trainer Kevin Seeliger. Der Coach und sei Co Tommy Klein waren unterm Strich nicht ganz zufrieden mit der Leistung ihrer Schützlinge, freuten sich aber über die drei Punkte.


Die KSC-Fußballer stehen am Sonntag vor einer sehr schweren Aufgabe. Das Team tritt am Sonntag um 12.30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in Schmidtheim gegen die Zweitvertretung der SG Dahlem-Schmidtheim an, die aktuell mit 14 Punkten auf Tabellenplatz zwei steht und noch ungeschlagen ist.


Insgesamt war es ein sehr erfolgreiches Wochenende für die Jugendmannschaften. Die A-Junioren der JSG Kall/Keldenich/Scheven grüßen mit 18 Punkten aus 6 Spielen aktuell von der Tabellenspitze. Das Spiel am Wochenende gegen die JSG Golbach/Sötenich/Rinnen/Sistig-Krekel wurde vom Gegner wegen Spielermangels leider abgesagt.


Von Samstag bis Montag stehen zahlreiche Jugenspiele an. Heute schon im Einsatz ist die E-Jugend. Die Mannschaft spielt um 18 Uhr bei der JSG Zwanzig 18. Am morgigen Samstag bestreitet die D1 der JSG Kall/Keldenich/Scheven/Golbach um 13 Uhr auf dem Rasenplatz in Golbach das nächste Meisterschaftsspiel gegen die JSG Schöneseiffen/Dreiborn/Herhahn-Morsbach.

 

Auch gegen die JSG Zwanzig18 ging die Siegesserie der D-Junioren der JSG Kall/Keldenich/Scheven//Golbach weiter.

D-Junioren: JSG Kall/Keldenich/Scheven//Golbach – JSG Zwanzig18 3:1 (3:0). Die Heimmannschaft blieb auch im vierten Meisterschaftsspiel der Saison in der Erfolgsspur.


Zum Topspiel der Kreisliga C reisen die KSC-Fußballer am morgigen Sonntag zum Nachbarn SV Sistig-Krekel. Angepfiffen wird die Partie um 13 Uhr. Die beiden Mannschaften liegen auf den Plätzen vier und fünf, haben drei Spiele absolviert und sieben Punkte auf dem Konto. Während die Heimmannschaft in der vergangenen Woche dem Tabellenführer Dahlem-Schmidtheim II einen Punkt abtrotzte, besiegte der KSC den SV Bronsfeld mit 4:1. Leider haben dabei aber einige Spieler Blessuren davongetragen. „Auf die ein oder andere Stammkraft werden wir deshalb wohl verzichten müssen“, erklärt Trainer Keven Seeliger. Trotzdem hat er aber noch einen schlagkräftigen Kader zusammen. Die Kaller wollen auf jeden Fall ihre weiße Weste verteidigen.


Mit einem souveränen 4:1-Erfolg gegen Bronsfeld verteidigten die KSC-Fußballer ihre weiße Weste.
Kaller SC – SV Bronsfeld 4:1 (3:0). Der KSC zeigte vor allem in der ersten Hälfte eine starke Leistung. Schon in der 1. Minute hätte Thanisten Thasisius den KSC in Front bringen können, scheiterte aber am Außennetz. Wenige Minuten später senkte sich ein Weitschuss von Igor Brecht auf die Latte.


Besuch vom DFB-Mobil bekamen jetzt die F- und E-Juniorentrainer der JSG Kall/Keldenich/Scheven und ihre Spieler auf dem Sportplatz in Keldenich. Mit zwei Trainerausbildern und jede Menge Equipment veranstalteten die Verbandstrainer eine interessante Demotrainingseinheit.


Als Favorit gehen die KSC-Fußballer am Sonntag um 13 Uhr in Scheven in die Partie gegen den SV Bronsfeld. Die Gäste haben bislang drei Niederlagen auf dem Konto und dabei auch schon 17 Gegentreffer kassiert. Die Hintermannschaft war bislang also alles andere als sattelfest. Das müssen die Kaller ausnutzen. Das Heimteam hat nach zwei Spielen vier Punkte auf dem Konto und ist bislang noch ungeschlagen. Diese Serie soll morgen fortgesetzt werden.



Die D-Jugend hat dem Favorit JSG Erft 01 in einem tollen Spiel sehr gut Paroli geboten. Am Ende unterlag man knapp.

JSG Kall/Keldenich/Scheven/Golbach – JSG Erft 01 1:3 (1:1). Im Pokal-Viertelfinale traf die Heimmannschaft auf den haushohen Favoriten. Die JSG Erft 01 ist Tabellenführer der Bezirksliga Staffel 2.


Die D-Jugend 1 hat mit einem Sieg die Tabellenführung übernommen.

D-Jugend: JSG Kall/Keldenich/Scheven/Golbach – JSG Mechernich/Feytal/Weyer 4:1 (2:0).  Im zweiten Meisterschaftsspiel der Saison ging es im Abendspiel um die Tabellenführung. Die Gäste aus Mechernich standen vor dem Anpfiff mit vier Punkten aus zwei Spielen noch vor dem Heimteam, das erst ein Spiel und drei Punkte auf dem Konto hatte. In einer hart umkämpften ersten Hälfte erwischten die Hausherrn den besseren Start und konnten nach wenigen Minuten durch ein tolles Solo von Nils Müller in Führung gehen.


Die KSC-Fußballer holen einen Punkt und sind weiter ungeschlagen.

Kreisliga C: Kaller SC – DJK Dreiborn II 2:2 (1:2). „Wir haben einen Punkt geholt und sind weiter ungeschlagen. Ich bin zufrieden“, meinte Coach Kevin Seeliger nach der Partie. In einem ausgeglichenen Spiel hatten beide Teams die Möglichkeit, die Begegnung für sich zu entscheiden.


Nach dem 2:1-Auftaktsieg gegen die SG Keldenich-Scheven 2 empfangen die KSC-Fußballer am Sonntag um 13 Uhr in Scheven die Zweitvertretung der DJK Dreiborn. Die Gäste haben wie die Kaller erst ein Spiel absolviert und dieses 3:0 gegen den TSV Schönau III gewonnen. Der KSC will nach dem Erfolgserlebnis gegen die SG nachlegen und das Punktekonto aufbessern. Zumal man mit der DJK noch eine Rechnung offen hat, denn in der vergangenen Spielzeit musste man sich zweimal klar geschlagen geben. Personell sieht es beim Heimteam ganz gut aus, auch wenn die Trainer Kevin Seeliger und Thomas Klein wieder auf einige Akteure verzichten müssen.

Mit dem Lokalderby bei der Zweitvertretung der SG Keldenich/Scheven starten die KSC-Fußballer am morgigen Sonntag in die neue Spielzeit. Die Partie wird um 13 Uhr in Scheven angepfiffen. Vor zwei Wochen waren die beiden Teams im Rahmen eines Freundschaftsspiels gegeneinander angetreten. Damals siegte die SG. Allerdings hatte der KSC in der Partie nicht alle Mann an Bord. Auch diesmal sind wieder einige Leistungsträger nicht am Start. Trotzdem ist Trainer Kevin Seeliger vor der Begegnung optimistisch: „Wir wollen punkten und wenn möglich auch gewinnen.“ Die SG hat vergangenen Sonntag schon ein Spiel absolviert und dabei den TSV Schönau III mit 2:1 besiegt.


D-Jugend Kreispokal: JSG Kall/Keldenich/Scheven/Golbach ­- VFL Blessem 21:1.


In der ersten Runde des Kreispokals dominierte die JSG den Gegner nach Belieben. Nach dem 8:1-Pausenstand legte die Truppe von Florian Müller und Markus Schelhove noch eine Schippe drauf und markierte 13 weitere Treffer in Hälfte zwei. Die Gäste aus Blessem ließen trotz der deutlichen Dominanz nie die Köpfe hängen und versuchten bis zum Abpfiff die Angriffe der Heimmannschaft zu unterbinden. Am kommenden Freitag startet die JSG dann in die Meisterschaft und tritt im ersten Spiel bei der JSG Schöneseiffen/Dreiborn/Herhahn-Morsbach an.

Die KSC-Fußballer empfangen in der ersten Runde des Bitburger Kreispokals 2023/24 am morgigen Sonntag um 15 Uhr in Keldenich den TuS Vernich. Dabei müssen die Kaller urlaubsbedingt auf mehrere Stammkräfte verzichten. „Dafür werden einige Neuzugänge die Chance bekommen, sich zu zeigen“, sagt Tommy Klein, der den ebenfalls im Urlaub befindlichen Coach Kevin Seeliger an der Außenlinie vertritt. Dem TuS Vernich gelang in der abgelaufenen Spielzeit der Aufstieg in die Kreisliga B. Von daher gehen die Gäste als Favorit in die Begegnung.

Am letzten Spieltag der Saison 22/23 tritt der KSC am morgigen Sonntag um 11 Uhr in Schönau gegen die dortige Drittvertretung an, die in der Tabelle einen Rang vor den Kallern steht. Mit einem Sieg können die Gäste aber noch am Gegner vorbeiziehen und die Rote Laterne abgeben.

Das war ein tolles Erlebnis, dass die D-Junioren der SG Kall-Keldenich-Scheven wohl nie vergessen werden. Das Team, das von den Trainern Florian Müller und Lothar Schatten betreut wird, nahm mit einigen Betreuern am internationalen Turnier um den „Netherlands-Cup“ im niederländischen Ommen teil und belegte dort einen hervorragenden vierten Platz.

Vor einer schweren Aufgabe stehen die KSC-Fußballer am Pfingstmontag. Die Kaller treten um 12.30 Uhr beim FC Dollendorf-Ripsdorf III an. Der Tabellenfünfte hat bereits am Freitag gespielt und musste sich Primus SG Oleftal nur knapp mit 3:4 geschlagen geben.

Nach dem Hinrunden-Staffelsieg in der D7er war das Team von Lothar Schatten und Florian Müller auch in der D9er Rückrunde nicht zu bremsen und gewann 8 von 10 Spielen. Die Mannschaft schoss dabei 47 Tore und kassierte nur 12. Gustavo Ferreira Soares sicherte sich mit 26 Treffern die Torjägerkanone. Herzlichen Glückwunsch zum Staffelsieg. Weiter so!

Mit der zweiten Mannschaft des SV Schöneseiffen empfangen die KSC-Fußballer am Sonntag um 13 Uhr in Scheven ein Team aus dem Mittelfeld der Tabelle. An das Hinspiel haben die Kaller keine guten Erinnerungen. Damals hatte der SVS die KSC-Abwehr immer wieder mit langen Bällen geknackt und am Ende einen 11:1-Kantersieg eingefahren. Von daher hat die Heimmannschaft noch eine Rechnung offen.

Die KSC-Fußballer konnten in den vergangenen fünf Partien trotz zum Teil ansprechender Leistungen nicht mehr punkten. Am Sonntag um 13 Uhr nimmt das Team im Lokalderby beim SV Sötenich II nun einen erneuten Anlauf, die ersten Zähler in diesem Jahr einzufahren. Die Sötenicher haben einen Punkt mehr auf dem Konto und stehen in der Tabelle unmittelbar vor dem KSC. Leider muss das Trainerteam mit Kevin Seeliger und Tommy Klein aber verletzungsbedingt wieder auf einige Akteure verzichten. Der SVS unterlag am vergangenen Wochenende dem SV Sistig-Krekel mit 1:4. In der Begegnung am Sonntag treffen die bislang schwächsten Abwehrreihen aufeinander. Das Hinspiel konnten die Kaller mit 3:1 für sich entscheiden.

Mit der Zweitvertretung der Sportgemeinschaft 92 wartet am Sonntag um 12.30 Uhr in Hellenthal wieder ein Spitzenteam der Kreisliga C auf die KSC-Kicker. Trotzdem können die Kaller selbstbewusst in das Spiel gehen, denn die unglückliche 0:1-Niederlage gegen Spitzenreiter Olef am vergangenen Sonntag hat gezeigt, dass die Gäste an einem guten Tag auch mit den besten Mannschaften der Liga mithalten können. Entscheidend wird sein, dass die Defensive der KSC wieder so gut steht wie gegen Olef und nur wenige Chancen zulässt. Im Hinspiel, dass 1:1 endete, klappte das ganz gut. Nach vier Begegnungen ohne Punktgewinn bräuchten die Gäste noch einmal ein Erfolgserlebnis.

Großer Erfolg für die D-Jugend der SG Kall/Keldenich/Scheven: Das Team hat jetzt an einem Leistungsturnier mit Mannschaften aus der Sonderliga teilgenommen und dabei eine sehr starke Leistung gezeigt. Die Mannschaft mit den beiden Trainern Florian Müller und Lothar Schatten belegte bei dem Turnier nur wegen des schlechteren Torverhältnisses einen hervorragenden zweiten Platz und bewies, dass sie auch mit den Teams aus der Sonderliga mithalten können.

Die KSC-Fußballer geben am Sonntag um 12.30 Uhr bei der Drittvertretung der SG Dahlem-Schmidtheim ihre Visitenkarte ab und müssen dabei versuchen, an die gute erste Halbzeit aus dem Spiel gegen Sistig-Krekel anzuknüpfen und ihre Chancen besser nutzen. Dann kann man vielleicht aus Schmidtheim etwas mitnehmen. Die SG konnte beim letzten Auftritt vor zwei Wochen nicht überzeugen und unterlag ebenfalls Sistig-Krekel zu Hause mit 0:3. Eine weitere Heimniederlage will man sich nicht erlauben. Die Heimmannschaft steht mit 26 Punkten auf Rang sechs und geht als Favorit in die Partie. Das Hinspiel hatten die Kombinierten mit 3:0 gewonnen.








 

Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies und Google Fonts auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.